Ode an Thalia

Thalia

 

Die besondere Narzisse Thalia ist in diesem Jahr noch besonderer als sonst: sie feiert nämlich ihr 100. Jubiläum. Seit tatsächlich einem Jahrhundert verziert sie die Gärten und Rabatten mit ihrer Schönheit. 1916 wurde sie vorgestellt und noch heute ist sehr populär und beliebt. Ich fühle beinahe väterlichen Stolz, wenn ich daran denke, was diese schöne Blume in ihrem Leben schon alles erreicht hat: wer auch immer sie gepflanzt hat, verzauberte Jedermann.

Thalia
 
 
Thalia

Thalia ist nach der griechischen Muse Thaleia benannt. Im Lateinischen hieß sie später Thalia. Thaleia war die erste der neun Musen. Sie trug einen Efeukranz um ihren Kopf und ein Tamburin in ihrer Hand. Mit einem Namen, der früher „die blühende Festfreude“ bezeichnete, sorgte Thaleia überall wo sie hinkam, für Freude und eine fröhliche Atmosphäre. Sie trägt den Namen zu recht: sie hat noch heute im Garten, in der Rabatte und im Beet denselben Effekt, den die griechische Muse einst auf Festen hatte.

 

Die altgriechische Bedeutung des Namens ist „die Fröhliche“ oder „die Blühende“, und genau das ist sie noch heute, nach 100 Jahren. Sie blüht fröhlich überall, wo sie gepflanzt wird, und sie kreiert mit ihrer frischen Farbe und ihrer stolzen Erscheinung eine festliche Stimmung. Sie ist ein must-have für den Gärtner.

Thalia können Sie jetzt in unserem Webshop www.fluwel.de bestellen. Die Blumenzwiebeln, die Sie jetzt bestellen, werden Ende September zu Ihnen versandt. Sie wurden bei uns unter optimalen Bedingungen gelagert und Sie sollten sie gleich pflanzen, wenn sie ankommen. Viel Freude beim Auswählen und auch beim Pflanzen im Garten wünscht Ihnen

Thalia

23 September 2016 Nachrichten