Lilium martagon

Die Blüten der Lilium martagon sind mit ihren 5 cm Durchmesser für eine Lilie nicht wirklich groß, aber sie erscheinen immer in großer Anzahl. Durch ihren Blütenreichtum und die elegant geformten Blüten gehört sie zu den Lilien mit dem größten Zierwert. Ihren schönen, nach hinten gebogenen Blütenblättern verdankt sie auch ihren Beinamen „Türkische Lilie“, denn ihre Blüten erinnern wirklich an eine türkische Kopfbedeckung.

Die Lilium martagon kommt in großen Teilen Europas und Asiens in der Natur vor und sie ist überhaupt nicht wählerisch, was den Boden betrifft. Sie hat allerdings eine Vorliebe für leichten Schatten und steht nicht gern den ganzen Tag in der vollen Sonne. Aber sonst gedeiht sie auf jedem einigermaßen guten Gartenboden. Die echte Species Lilium martagon ist mühsam zu vermehren und kaum erhältlich. Glücklicherweise gibt es ein paar Hybriden auf dem Markt, die gut zu kultivieren sind und die auch im Garten gut gedeihen. Starke und blütenreiche Pflanzen sind es, allemal der Mühe wert ausprobiert zu werden.

Lilium martagon richtig pflanzen

Die Lilium martagon ist anders als die meisten anderen Lilien und sie MUSS im Herbst gepflanzt werden. Auch ihre Blütezeit ist früher als die der anderen Lilien, denn schon im Juni gehen ihre Blüten auf und schon vor den anderen Lilien ist ihre Zeit wieder vorbei. Im August stirbt die Pflanze in der Gärtnerei ab, danach wird sie aus der Erde genommen und kann verpflanzt werden. Die Zwiebel der Lilium martagon ist empfindlich gegenüber Trockenheit und so werden sie verstehen, dass die Zwiebel, die im September geerntet wird, nicht bis in den März gelagert werden kann, sie muss schnell wieder in die Erde. Die Lilium martagon muss also im Herbst in den Boden, damit sie im folgenden Juni blüht. Pflanzen Sie die Zwiebeln der Martagon mindestens 10 cm tief, gemessen von der Oberkante der Zwiebel.

Betrachten Sie die Lilium Martagon ruhig wie eine Staude. Wählen Sie eine Stelle mit ein bisschen Schatten. Sie steht auch gern zwischen niedrigen Stauden und wenn es geht, lassen Sie ihr einfach Ruhe. Ich selbst habe vor vielen Jahren von einem westfriesischen Gärtnerkollegen verschiedene Martagon Lilien bekommen. Ich habe sie im Halbschatten unter einen Flieder gepflanzt. Morgens bekommen sie Sonne, den Rest des Tages stehen sie im Schatten. Sie kommen Jahr für Jahr in aller Pracht wieder.