Anemone

Die Anemone ist in meinen Augen eine der fröhlichsten Blumen im großen Sortiment der Blumenzwiebeln. Vor allem die Anemone blanda und die Anemone coronaria, beide im Fluwel Webshop erhältlich, sind sehr fröhliche Knollenpflanzen. Sie blühen reich und in fantastischen hellen Farben.

Anemone Blanda

Die Anemone blanda ist eine Anemone, die im Herbst gepflanzt werden muss und im Frühjahr blüht. Bei der Anemone blanda ist vor allem die Blue Shades eine Anemone, mit der man im Garten einen fröhlichen, blühenden "Teppich" anlegen kann. Die Anemone blanda White Splendor ist dafür weniger geeignet, sie wächst etwas höher, blüht etwas weniger reich und verwildert nicht so gut. Dafür hat sie wesentlich größere Blüten.

Beide Sorten sind hervorragend mit anderen, größeren frühjahrsblühenden Blumenzwiebeln kombinierbar. Ob es nun Tulpen, Narzissen oder Hyazinthen sind, pflanzt man sie zusammen mit der Anemone blanda sind sie noch schöner. Der helle Teppich aus fröhlichen Anemonenblüten lässt andere Zwiebelgewächse noch besser zur Geltung kommen. Es spielt eigentlich keine Rolle, mit welcher Blumenzwiebel Sie die Anemone zusammen pflanzen. Das frische Blau und das schöne Weiß passen buchstäblich zu allen Farben. Der Frühling von seiner schönsten Seite.

Anemone coronaria

Und dann gibt es natürlich auch noch die Anemone coronaria, auch gerne Kronen-Anemone genannt. Was für brillante Farben diese Anemone zeigt! Diese Anemone muss im Frühjahr gepflanzt werden, da sie leider nicht ganz winterhart ist. Ein bisschen Frost überlebt sie schon, aber starken Frost verträgt sie einfach nicht. Wenn Sie sich sicher sind, dass es bei Ihnen im Winter nicht friert, können Sie sie auch im Herbst pflanzen. Wenn Sie dies tun, wird sie gegen Ende April und Anfang Mai gleichzeitig mit den späten Tulpen und den späten Narzissen blühen. Aber in den nordeuropäischen Gärten ist es sicherer sie im Frühjahr zu pflanzen.

Anemone coronaria Knollen

Die Knollen der Anemone coronaria sehen wie trockenes Holz oder Baumrinde aus. Manchmal werden sie auch als ausgetrockneter Kot beschrieben. Vor der Pflanzung empfiehlt es sich, die Knollen zunächst für 24 Stunden in Wasser zu legen. Die Anemonenknollen saugen sich mit Wasser voll, wodurch sie beinahe doppelt so dick werden. Nach dem Pflanzen werden sie dann viel schneller wurzeln und anfangen zu wachsen. Sorgen Sie außerdem dafür, dass der Boden, in dem sie gepflanzt werden, vor allem während der ersten Wochen nach der Pflanzung, gut feucht bleibt.

Die Anemone coronaria blüht lange

Die Anemone coronaria blüht nicht so überschwänglich wie die Anemone blanda, aber ihre Blütezeit ist ein ganzes Stück länger. 8 bis 10 Wochen nach der Pflanzung werden Sie die ersten Blüten sehen und wenn die letzte Blume blüht, sind bereits ein paar Monate vergangen. Die ganze Zeit über wird die Anemone coronaria neue Blüten entwickeln. Sie ist zudem eine wirklich dankbare Blume im Garten. Entfernt man die verblühten Blüten, regt das eine schnelle Bildung von neuen Knospen an und lässt auch den Garten viel gepflegter wirken.

Anemone coronaria als Schnittblume

Die Anemone coronaria eignet sich auch hervorragend als Schnittblume. Also schnappen Sie sich eine Schere und stellen Sie sich einen Strauß für Ihr Haus zusammen oder auch, wenn Sie mit einem Freund oder einer Freundin einen Kaffee trinken gehen.

Anemone blanda pflanzen

Um schöne, dichte Blütenteppiche mit der Anemone blanda zu kreieren, pflanzen Sie die kleinen Knollen mit einem Abstand von 5 cm in eine Tiefe von ca. 4 cm. Wenn ich die Anemone blanda oder andere kleine Blumenzwiebeln, wie Chionodoxa, Puschkinia oder Ipheion, pflanze, lockere ich zuerst den Boden, auf dem sie gepflanzt werden. Anschließend verstreue ich die Knollen oder Blumenzwiebeln auf dem gelockerten Boden und drücke sie dann mit dem Finger hinein. In Fingertiefe sitzen diese Blumenzwiebeln in etwa tief genug. Tun Sie dies nicht mit Krokussen, da sie sich dann in einer Tiefe befinden, in der Vögel sie leicht erreichen können. Sie müssen tiefer gepflanzt werden. Sie können mehr darüber unter Krokusse pflanzen lesen.

Wie blüht die Anemone blanda am schönsten?

Die Anemone blanda blüht im ersten Jahr nach der Pflanzung ungefähr von Mitte April bis in den Mai. Im zweiten Jahr nach der Pflanzung und in den darauffolgenden Jahren, wenn sie sich im Garten fest angesiedelt hat, beginnt die Blüte oft schon Ende März. Da das Wetter gegen Ende März und Anfang April kühler ist als das Wetter Ende April und Anfang Mai, blühen die Anemonen, die standhaft geblieben sind, wesentlich länger als die Blumen, die im vergangenen Herbst gepflanzt wurden.

Die Anemone blanda verwildert wirklich gut. An einer Stelle in einem Garten oder an einem Waldrand mit etwa einem halben Tag Schatten können sie sich leicht vermehren. Mit Dürre in den Sommermonaten haben sie kein Problem, damit können sie gut umgehen. Aber auch wenn der Boden in den Sommermonaten feucht bleibt, weil Sie den Garten regelmäßig bewässern, überleben Sie gut. Sie kommen im nächsten Frühjahr wie gewohnt zurück.

Blumenzwiebelmischungen mit Anemone blanda

Pflanzen Sie viele Blumenzwiebeln, wie Tulpen, Narzissen und Hyazinthen, in Töpfe oder Blumenkästen? Dann pflanzen Sie doch einmal ein paar Anemonen blanda dazu. Füllen Sie den Topf bis zu den Spitzen der Tulpen, Narzissen oder Hyazinthen mit Erde und streuen Sie dann eine Hand voll Anemone blanda dazu. Befüllen Sie den Topf anschließend mit den letzten 5 cm Erde. Im Frühjahr wird Ihr Topf wirklich ein Stückchen schöner aussehen, wenn die Anemone blanda einen Blütenkranz über den Rand des Topfes bildet.

Anemone coronaria pflanzen

Pflanzen Sie die Anemone coronaria im Frühling. Nach dem Pflanzen dauert es etwa 8 bis 10 Wochen, bevor Sie die ersten Blüten sehen. Danach wird die Blüte auch 8 bis 10 Wochen andauern. Sie können die Anemone coronaria aber auch später pflanzen, um die funkelnden Blüten zu einem späteren Zeitpunkt genießen zu können. Wenn Sie die Anemone coronaria Mitte Juni pflanzen, werden sie in der zweiten Augusthälfte bis Anfang Oktober in Blüte stehen.

Anemone coronaria aufbewahren

Die Knolle der Anemone coronaria wird sich nicht verschlechtern, wenn Sie sie später pflanzen. Sie befindet sich in einem völligen Ruhezustand und kann, solange sie nicht unter feuchten Bedingungen steht, jahrelang aufbewahrt werden. Die Haltbarkeit der Knollen ist natürlich nicht unbegrenzt, aber im trockenen Zustand ist ein Jahr zum Überleben kein Problem. Ursprünglich kommt sie aus Gebieten in Israel und dem Libanon, wo es im Winter und Frühjahr manchmal für ein oder mehrere Jahre nicht regnet. Daher hat die Anemone coronaria eine Überlebenstaktik entwickelt, dass, wenn sie ein Jahr lang kein Wasser bekommt, sie sich für ein Jahr in einem Ruhezustand befindet.

Anemone coronaria: eine echte Gartenpflanze

Ich persönlich finde nicht, dass die Anemone coronaria eine Zwiebel für eine Pflanzung in Töpfe oder Blumenkästen zu gebrauchen ist. Sie blüht dafür nicht reich genug. Sie produziert sicherlich genug Blüten, aber diese blühen eher nacheinander als parallel. Sie kann schon in einen Topf oder in einen Blumenkasten gepflanzt werden, aber dann zusammen mit anderen Pflanzen. Schöner finde ich sie im Garten zwischen all den anderen Pflanzen.