Nerine

"Die Nerine ist der Gutenachtkuss Ihres Gartens, bevor er in den Winterschlaf fällt." Das große Finale der Blumenzwiebelblütezeit. Die Nerinen verzaubert den Garten mit ihren rosaroten Tönen, die sich subtil unter die anderen Herbstfarben mischen. Es sind herrliche, lockere Blüten, die auf schlanken Stielen fröhlich glänzen und mit ihrer frischen Farbe im Herbstlicht funkeln. In der Sonne sieht es manchmal so aus, als wären die Blüten mit Silberpuder bestreut. Es ist wirklich ein liebevoller Kuss des Gartens vor dem Winter. Vielleicht denken Sie jetzt beim Lesen, "ich glaube Carlos ist in die Nerine echt verliebt". Ich gebe zu, das bin ich auch. Ich finde sie wirklich grandios. Ich musste allerdings schon lange suchen, bis ich die richtigen Sorten für den Garten gefunden habe. Die meisten sind tatsächlich eher für die Schnittblumenkultur geeignet und brauchen einen geschützten Ort. Die Sorten die ich schließlich entdeckt habe und die ich Ihnen anbiete, sind für Ihren Garten wirklich eine Empfehlung. Gute, gesunde Gewächse, winterhart und mit reicher Blüte, die im Laufe der Jahre immer schöner wird. Ich habe so ein Gefühl und ich weiß, ich hänge mich jetzt weit aus dem Fenster, aber ich glaube, sie könnten genauso gut sein wie Narzissen. Im ersten Jahr nach der Pflanzung entwickeln sie sich gut und danach werden sie immer schöner. Um alles richtig zu machen, rate ich Ihnen aber wirklich, den Absatz "Wie pflanzen?" zu lesen, den Sie unter "Blumenzwiebel Information" im Hauptmenü finden.