Einkaufsoptionen
Farbe

Krokusse

Krokusse geben nämlich wieder neue Hoffnung, wenn sie nach einer kalten Winterzeit ohne Bewuchs wieder hervortreten. Kein Wunder, dass der Name Krokus „Freude“ bedeutet! Krokusse fallen wegen der grellen Farben auf und bleiben zu jeder Zeit klein.

Es gibt die bekannten lila, gelben und weißen Krokusse und dazu noch hunderte von anderen Sorten.

Krokusse gelten als treue Blumen, denn wenn man sie einmal pflanzt, kommen sie jedes Jahr wieder zum Vorschein. 

14 Elemente

Krokusse Pflanzen und Pflegen

Krokuszwiebeln mögen absolut keine nassen Füße und zu viel Schatten. Pflanzen Sie Ihre Krokusse deswegen an einem hellen Ort im Garten, aber nicht in der prallen Sonne.

Krokusse pflanzt man nicht in einer geraden Linie, sondern in Cluster, denn Krokusse sind gewissermaßen Heimtiere.

Bevor es anfängt zu frieren, sollten Sie die Krokusse pflanzen. Bitte mischen Sie den Boden mit ein wenig Dünger oder einem anderen organischen Material, dass das Wachstum fördert. Für ein farbenfrohes Resultat können Sie mehrere Krokus-Sorten mischen.

Während des Herbstes sollte der Boden nass sein, aber nicht zu nass, denn dann besteht die Gefahr, dass die Wurzeln ertrinken. Wenn es im Februar noch stark friert, sollten Sie die Krokusse abdecken, damit ein permanenter Schaden verhindert wird.

Krokusse kaufen

Geben Sie den Krokussen einfach eine Chance, sich in Ihrem Garten zu entwickeln und Sie werden von selbst entdecken, warum wir Krokusse mögen. Kleine Krokuszwiebeln können Sie bei uns schon ab Mai zu einem zarten Preis kaufen. Die Zwiebeln sind pro 25, 50 oder 100 Stück vorhanden – ganz abhängig von der Sorte.

Egal wofür Sie sich entscheiden, mit Krokussen werden Sie jedes Frühjahr wieder von den bunten Farben überrascht. Ihr Garten wird ein wahres Frühlingsparadies sein.